alles ändern
/

Coaching und Seminare


Die meisten Menschen befinden sich in Situationen und Lebensumständen, die sie weder mögen noch auf Dauer annehmen möchten. Sie fühlen sich eingeengt, begrenzt und gelähmt. Sie fühlen sich wie in einem Korsett, das ihnen keinerlei Handlungsspielraum bietet und das sie am liebsten sprengen würden. Aber es gelingt ihnen nicht. Sie fühlen sich manipuliert und nicht ernst genommen. Sie möchten gefallen und sie möchten Anerkennung von ihrem Partner, von ihrem Vorgesetzten, von ihren Freunden und Bekannten. Die Anerkennung bleibt ihnen aber nur allzu oft versagt. Sie schauen bewundernd und wehmütig auf diejenigen, die es "geschafft" haben, die ein vermeintlich glückliches Leben führen, obgleich sie wissen, dass auch jene, "wie man so hört", ihre kleineren oder größeren Probleme und "Wehwechen" haben.


Sehr viele Menschen haben auch gesundheitliche Probleme. So leben sie in ständigen Zweifeln und Ängsten ..."warum gerade ich?" Diese Ängste werden größer, manchmal sogar übermächtig und können zeitweise in regelrechten Panikattacken gipfeln. Man will am liebsten heraus "aus seiner Haut", man möchte "davon laufen" vor der Situation, vor sich selbst, vor Allen und Allem. Aber wohin?

Das Schlimmste aber ist, dass die Menschen den zuvor beschriebenen Zustand nicht einmal leben dürfen. Aus den Gegebenheiten unserer Gesellschaft verbietet es sich, nicht perfekt zu sein. Man macht nach Außen die sprichwörtlich gute Miene zum bösen Spiel, man wahrt das Gesicht, ist smart, lächelt und zeigt Gelassenheit und Souveränität. Genau dieser Spagat, diese Diskrepanz zwischen Sein und Schein, zwischen Innen und Außen, zieht uns noch tiefer herunter und macht uns auf Dauer krank. Kein Mensch kann dauerhaft einen solchen Balanceakt ertragen. 


Die meisten Menschen fühlen sich fremdbestimmt, glauben keinen oder nur wenig Einfluss zu haben, auf die Dinge, die um sie herum geschehen, die ihr Leben lenken und formen. Sie fühlen sich manipuliert durch ihre Mitmenschen, Vorgesetzten, Partner usw. Und um "das Maß voll zu machen" kommt zu allem Ungemach noch die Erkenntnis hinzu, dass man das alles auch noch selbst verursacht hat, dass man die Ursachen für seinen eigenen Zustand selbst gesetzt hat und dass kein anderer die Verantwortung dafür trägt, wie es uns geht. Wir alleine sind die Verursacher der jeweiligen Situation, in der wir uns gerade befinden, gesundheitlich, finanziell, zwischenmenschlich - bei genauem Nachdenken logisch und folgerichtig. 

Jeder will in seinem Leben alles mögliche ändern und wir kennen niemanden, wirklich niemanden, der das nicht möchte. Aber fast immer, wenn man nachfragte, was man denn ändern möchte, konnte man darauf keine ganz konkrete Antwort geben. „Ja, dies... oder jenes,...ich weiß nicht so genau...“ Aber klar war in allen Fällen eines: Man wollte am liebsten nahezu alles ändern! 

Die meisten Menschen sind jedoch allein gelassen mit ihren Gedanken, was es eigentlich im konkreten Falle ist, das einer dringenden Änderung bedarf und wo sie mit den Änderungen ansetzen sollten, die ihr Leben besser oder aber lebenswerter machen würden. Und darüber hinaus gibt es für die Meisten auch keinerlei Anhaltspunkte, wie Änderungen nachhaltig herbei zu führen sind.

Das ist die Ausgangssituation ...und so seltsam dies auch klingen mag, das ist ganz normal, eben ganz "menschlich".


Das Bewusstsein eines jeden Menschen ist ganz individuell geprägt. So gibt es Menschen, die sich dessen, was ihre Unruhe, ihr Unwohlsein, ihre Unzufriedenheit verursacht, nicht einmal bewusst sind, alles gleichmütig hinnehmen, was das sogenannte Schicksal für sie bereit hält. Es gibt aber auch Menschen, wenngleich sie sich in der Minderheit befinden, die erkannt haben, dass es oberhalb des "Tellerrandes" noch mehr zu entdecken gibt, dass nur ein Leben in Selbstbestimmung, ein freies Leben, wirklich lebenswert ist und dass es deshalb auch möglich sein muss, Dinge, die man weder mag, noch auf Dauer annehmen möchte, zu ändern.


Genau hier setzt unser Seminar "www.alles-ändern.de" an. Genau hier setzt auch unser Coaching an. So sehen wir unsere Arbeit als Beitrag, die Zahl der selbstbestimmten Menschen zu mehren, sodass man vielleicht eines Tages von den Anderen sagen kann, sie seien in der Minderheit. 



 06322 / 79 10 812